Staatliches Leo Tolstois Gut zu Jasnaja Poljana
  • krokus.jpg
  • kucherskaya.jpg
  • midpond.jpg
  • pond_eng.JPG
  • pond_eng2.jpg
  • veranda.jpg
Auftritt des Alexander-Sveschnikov-Chores

sveshnikovAm 09. September 2017, um 13.00 Uhr
Direkt vor dem signifikanten Tolstois Dichterhaus zu Jasnaja Poljana

Auf dem Programm stehen russische Volkslieder, sowie Musikstücke aus der Moderne. Und ganz zum Schuss noch kommt die Finale der Sergej Prokofievs Oper „Krieg und Frieden" zum Klang. Zutritt frei.

Musik ist dem Kulturambiente von Jasnaja Poljana nicht wegzudenken. Namhafte Komponisten, Musikinterpreten und Sänger waren seit alters her in Jasnaja Poljana gerngesehen. Dabei hoben sich unverkennbar die Beiträge von Sergej Tanejev und Alexander Goldenweiser, die nun auch auf unserem Konzertprogramm stehen.

Für Leo Tolstoi trat das Musikbild in Form eines Zauberberges auf, der nur von den Adepten zu erklimmen sei. Und diesem Zaubergefüge wurde von ihm sonst durchaus fassbare Volksmusik zu Grunde gelegt. Zum überlieferten volkstümlichen musikalischen Hintergrund des Jasnaja Poljanaer Alltags erstattet uns der älteste Tolstois Sohn Sergius seinen nachstehenden Bericht: „Zu seinen Lebzeiten kam der Vater in den Genuss der volkstümlichen Musik in ihrem vollen Glanze. Nach wie vor wird in Jasnaja Poljana im Hinblick auf Bauernlieder statt „gesungen" das Wort „gespielt" gebraucht. Auch weit auswärts, sei es an der Wolga zu Kasan und Samara, bzw. bei den Don-Kosaken, Soldaten und anderen Bevölkerungsgruppen, verstand es Leo Tolstoi, die wunderschönen klangvollen Volkslieder authentisch auf sich wirken zu lassen. Auch seine Kinder forderte er zum eigenen Singen auf. So kannten sich seine Töchter Tatiana und Maria in Liedergut der benachbarten Bauern- und Zigeunerfamilien bestens aus."

Der 2016 entstandene Alexander-Sveschnikov-Chor als hauseigene Musikgruppe des Ersten sowjetzeitlichen Radiosenders erfreut sich heutzutage am Renommee des ersten heimischen Kammerchores. In seinem Repertoire hat er russische und internationale Klassikstücke, moderne Chorwerke und Bearbeitungen der beliebten russischen Volkslieder.

So gut wie die Hälfte der künstlerischen Chorleistung wird durch das Engagement seines ersten Leiters Alexander Sveschnikov ausgemacht. Selbst wenn er sich am Erwerb einer fachmännischen Ausbildung unmittelbar nicht erfreuen konnte, erlernte er den Musikerberuf in der Praxis, und sein Lebenswerk erhob sich zum Inbegriff einer unverkennbaren Meisterschaft. Es sei angemerkt, dass der Großteil aller späteren Chorleiter (bis 2012) von den eigenständig von ihm ausgebildeten Schülern geprägt wurde.
 
Оценка услуг

Сайты музея:

Instagram


Отзывы о Ясной Поляне на
 tripAdvisor
unesco_Converted
4geo_150x150
mosaic_100x100