Staatliches Leo Tolstois Gut zu Jasnaja Poljana
  • krokus.jpg
  • kucherskaya.jpg
  • midpond.jpg
  • pond_eng.JPG
  • pond_eng2.jpg
  • shapka_dlya_sayta-01.jpg
  • veranda.jpg
Alle Festspielbeiträge zu "Tolstois Wochenende" 2018 auf einen Blick

TW_2018Ab 18. Mai 2018 läuft schon ein Ticketverkauf zu allen Veranstaltungen des internationalen Theaterfestspiels auf Hochtouren, das von uns "Tolstois Wochenende" benannt wird und vom 09. bis zum 12. Juni 2018 im naturverbundenen Ambiente des musealen Dichtergutes zu Jasnaja Poljana stattfindet. Somit sind nun auch die E-Tickets darunter erhältlich>>>Anlässlich des denkwürdigen 190. Klassikerjahrestags kommen beliebte heimatliche und internatonal wirkende Schauspielhäuser wieder zusammen, um ihre aktuellen Leo Tolstois wie auch den weiteren russischen Klassikerwerken geweihten Inszenierungen darzubieten. Das Festspiel findet auf Anregung des bundesrussischen Kultusministeriums, der Gebietsverwaltung von Tula und des Staatsunternehmens Rostech statt.

° Die Einstimmung wird bei der Festspieleröffnung am 09. Juni 2018, um 21.00 Uhr, gegeben - durch brillantes Schauspiel "Der falsche Coupon", in Darbietung des sog. "Sternsinger"-Theaters (rus. "Koliada") aus Ekaterinburg. In russischen Landen gilt "Koliada" als renommiertestes Privattheater, dessen verfügbares Ticketkontingent flugs vergriffen ist, selbst wenn es um seinen hauptstädtischen Auftritt geht. Sein Regisseur Nikolai Koliada, nach dem auch das ganze Theater benannt wird, ergreift eine enorme Herausforderung und setzt Tolstois Erzählung "Der falsche Coupon" in Szene, was sonst von anderen Theaterhäusern nur ganz selten getraut wird. Somit legt er viel Wert auf Entscheidungswagnis, damit zusammenhängende persönliche Verantwortung und die dies auch zwangsläufig verfolgende unheilbringende Schicksalsübermacht.

° Das auf Anregung von Oleg Tabakov entstandene Moskauer Schauspielhaus stellt ein ebenfalls nur ganz selten in Szene gesetztes Tolstois Bühnenstück "Der Teufel" dar, wobei Maxim Matvejev den Hauptprotagonisten spielt..

° Demselben wird durch eine noch weitere Tolstois Grundlage wie "Die Kreutzer Sonate" in zweifacher Inszenierung des lettischen Valmiera-Theaters wie der des "Moskauer Balletthauses" Folge geleistet, wobei also der besagte Tolstois Standpunkt - im Hinblick auf Geschlechterkampf und eheliche Probleme - explizit hervorgehoben wird.

° Und zwei ebenfalls doppelt erscheinende Darbietungen der auf Tolstois Frühwerk ankommenden und als seiner zweiten zeitmäßig entstandenen Erzählung "Jünglingsjahre" werden jeweils von den beiden beliebten Regionaltheatern aus Perm vom Ural und der Wolgastadt Saratow vorgenommen.

Die eigenständige Entscheidung zur Auswahl aller Bühnenbeiträge ist vom Intendanten und Theaterkritiker Paul Rudnev getroffen worden. Um mit ihm zu sprechen, "habe dieses Jahr 2018 die geografische Bandbreite unseres Tolstois Festspiels nur noch mehr an Ausmaß gewonnen, wobei ausgerechnet Provinztheater ihr Bestes zu geben haben. Sosehr uns ja die Publikumseinbeziehung wichtig ist, um so ausschlaggebender hebt sich da ein ausgerechnet beruflich gesehener gegenseitiger Austausch von mitwirkenden Theaterhäusern heraus, wobei die bemerkenswertesten Inszenierungen aus Jelez, Kaluga und Riasan wie auch anderen Stadthäusern ans Tageslicht kommen. Tolstois Kurzstücke wie "Bäcker Petrus", "Der erste Branntweinbrenner" und sein dramatisches Spätwerk "Zur unheilbringenden Alkoholwirkung" sind viel zu prächtige Meisterwerke, um so ungerecht vernachlässigt zu werden,  da sie völligt anmutig  Ungekünsteltheit und Innigkeit bekunden."

° Als ausgesprochene Pointe unseres Theaterfestspiels hebt sich ein in der Regie des angehenden Tulaer Regisseurs Eugen Malentschev, bzw. in Anknüpfung ans Bühnenbuch von Julia Pospelova, die musikalische Untermalung von Grigori Polukhtenko und die Bühnenbilder von Anastasia Bugejeva, bzw auf einer Wanderung gefeiertes, sog. "Tolstois Promenadeschauspiel" heraus, dem auch authentische Tolstois Tagebücher, Briefe und Memoiren Grundlage schaffen.

° Ihnen wird auch eine als "Annas wirklicher Mörder" benannte Storytellingsinszenierung des freien Moskauer Theaters "Le Cirque De Charles La Tannes" dargeboten.

° Und als bemerkenswerte auswärtige Beiträge unserer international wirkenden Festspielpartner heben sich ein dramatisches Puppenspiel zu Tolstois Pferdegeschichte "Der Leinwandmesser" - in Darbietung des Maribor-Theaters aus Slowenien und die Vision der viel umstrittenen "Kreutzer Sonate" des bereits erwähnten lettischen Valmiera-Theaters heraus.

° Als Festspiel krönender, bzw. am 12. Juni 2018 im Museumskulturhaus zum Dorf Jasnaja Poljana gefeierter, Abschlussbeitrag wird ein Künstlerabend der Filmemacherin Audotia Smirnova, ihres Drehbuchautors Paul Basssinski und deren Hauptdarstellers Eugen Haritonov als Leo Tolstoi in seinen noch jungen Jahren - zur neuesten Dichterbiografieverfilmung - unter der Parole: "Prädestination" angesagt, deren Premiere erst Anfang Juni im Verlaufe des landesweiten "Kinotaurus" - Filmfestivals stattfindet. Dennoch werden dem Tolstois Publikum seine signifikantesten Vignetten jetzt schon dargeboten.
 
° Und dann schon ganz konventionell erfreut sich unser diesjähriges "Tolstois Wochenende" erneut an seinen kinderfreundlichen und pubertätsfördernden Konstituenten. So stellt uns eine mittlerweile schon in Moskau angesehene Storytellingstruppe ihre speziell für uns in Szene gesetzte Interpretation der Tolstois Kindergeschichten vor.

Zum Veranstaltungsprofil:

Zuallererst fand unser vom frisch gewählten Tulaer Gouverneur Alexej Diumin angeregtes Theaterfestspiel "Tolstois Wochenende" bereits vor drei Jahren, 2016, statt und erfreut sich seit 2017 am internationalen Renommee. Seitdem schreiben wir uns die Gunst von mehr als 5000 Theaterfreunden aufs Konto, von denen uns mehr als 100 aus lokalen und überregionalen Massenmedien entgegengekommene Repräsentantenehrungen auch schon zum bedeutendsten theaterkünstlerischen Veranstalter des Jahres 2017 erklärt haben.


 

http://tolstoyweekend.ru/

 
Оценка услуг

Сайты музея:

Instagram


Отзывы о Ясной Поляне на
 tripAdvisor
unesco_Converted
4geo_150x150
mosaic_100x100