Staatliches Leo Tolstois Gut zu Jasnaja Poljana
  • krokus.jpg
  • kucherskaya.jpg
  • midpond.jpg
  • pond_eng.JPG
  • pond_eng2.jpg
  • veranda.jpg
Государственный мемориальный и природный заповедник «Музей-усадьба Л.Н. Толстого «Ясная Поляна»
Das wichtigste kirchliche Fest für alle Weltchristen ist das Frohe Ostern. Bis zum Jahr 1917 traf es auch für Russland zu. Sobald an der Wende des 19. Jahrhunderts die sogenannten offenen Briefe in Russland erscheinen und eine Verbreitung finden, entsteht dadurch auch die Gelegenheit, die frohen Worte „Jesus ist auferstanden !" – über die unendlichen russischen Weiten und Grenzübergänge hinweg – zum Ausdruck zu bringen. Die Tolstoi-Familie pflegte die Osterkartenversandtradition für alle ihre Familienangehörigen.

Die ersten russischen Bildkarten wurden zu Ostern 1898 veröffentlicht. Das waren vier Aquarelle mit Frühlingsmotiven des berühmten russischen Dichters und Malers N. N. Karasin, die durch die Gemeinde des hl. Iphigenia aufgelegt wurden. Die vollfarbigen Osterkarten wurden auch über die weiteren Verlage veröffentlicht. U.a. wurden die Osterkarten für den russischen Verbraucher auch in Westeuropa gedruckt. Dabei tauchten die für die russische Ostertradition untypischen Motive auf: Osterhasen und Küken. Die Karten werden im Tolstoi-Haus bewahrt.

Glückwunschkarte „Frohes Osterfest !" für Sophia Tolstoi von ihrem Enkelsohn Paul
28. März 1917. Russland
Feine Pappe, Tintenschrift, Handschrift, Druck. 14,0х9,3. Nach einer Zeichnung von I. Bilibin

М-2644/14

Eingegangen in den Museumsbestand im Jahr 1921. Befand sich vorher in Besitz der Tolstoi-Familie. Auf der Rückseite steht ein mit schwarzer Tinte, in Kinderschrift geschriebener Glückwunschtext.

Paul (Levovitsch) Tolstoi: der Sohn von Leo (Levovitsch) Tolstoi. Geboren am 02.08.1900 in Jasnaja Poljana. Abgelebt am 08.03.1992 in Schweden.

Оценка услуг